Lang schon fahr ich auf den Meeren, Wind und Woge wei???? wohin, fern von allen
Meinen Ufern, f????hl ich das ich traurig bin, Wind und Woge fl????stern leise, von
Dem Meer und Magellan von den Str???¶hmen und Gezeiten doch ich sing dagegen an

Wer gie????t Blut durch meine Adern, wer schickt V???¶gel ????bers Meer, ach ich harre
Schon so lange, heimatlos und sehnsuchtschwer

Wenn die Sterne fr????h verd???¤mmern, zieht mich alles nach dem Land, meine m????den
Augen bleiben stehts dem Hafen zugewandt, wenn die Segel nicht mehr gl???¤nzen,

Wenn die Winde nicht mehr wehen, werd ich um zu dir zu kommen ????ber Ozeane gehn

Wer gie????t Blut durch meine Andern, wer schickt V???¶gel ????bers Meer, ach ich harre
Schon so lange heimatlos und Sehnsuchtschwer

Ich komm zu dir, mein Atem meine H???¤nde hei????, aus meinen Augen taut das Eis, ich
Komm zu dir, mein Atem meine H???¤nde hei????, aus meinen Augen taut das Eis

Wer gie????t Blut durch meine Andern, wer schickt V???¶gel ????bers Meer, ach ich harre
Schon so verlangen schon so lange, heimatlos und Sehnsuchtschwer, du gie????t
Blut durch meine Adern, du schickst V???¶gel ????bers Meer, baust mir Br????cken zu den
Ufern, schickst die V???¶gel ????bers Meer, f????r des Seemannswiederkehr



Ваше мнение



Капча

Рекомендуем