Date: Fri, 23 Jan 1998 21:27:42 +0100
From: Andreas Kriechhammer
To: "[email protected]'"
Subject: CRD:a/ambros_wolfgang/die_kinettn_wo_i_schlof.crd
Transcribed by Andy Kriechhammer ([email protected])
Die Kinettn wo i schlof (Wolfgang Ambros)
Intro:
D G D G e A D G e A
D G
Wann in der Fruah die Nocht gengan Tog den Kьrzern ziagt
D G
Und waun da erste Sonnenstrahl die letzte Dдmmerung dawiagt
E A D G e A
Dann woch i auf in der Kinettn wo i schlof
D G
Die Tschuschn kommen und i muaЯ mi schleichn sonst zagns mi an
D G
So kreul i hoit ausse und putz ma in Dreck ab, so guat i kann.
E A D G e A
So steh i auf, in der Kinettn wo i schlof, so steh i auf
D G
I hob mi scho seit zehn Tog nimmer rasiert und nimmer gwoschn,
D G
Und i hob nix als wia a Flaschl Rum in der Manteltaschen
E A D G e
Den gib i ma zum Frьhstьck und dann schnorri an um a Zigaretten
An
E A
Und um an Schilling
D G
Und de Leut kommen ma entgeg'n wia a Mauer kommens auf mi zua.
D G
I bin der einzige der ihr entgeg'n geht, kummt ma vur
E A D G e
Oba i reiЯ mi zaum und moch beim ersten Schritt die Augn zua
Bridge:
Asus A D G D G e A D G e A
Es is do ganz egal ob i was arbeit oder net, wie fia die dьnne
Klostersuppe genьgts doch a waun i bet.
LaЯts mi in Rua, weu heit schьttns mei Kinettn zua.
LaЯt's mi in Ruah




Ваше мнение



Капча