Wenn die Tage schon seit Tagen auf sich warten lassen,
Dein Gehirn blockiert, dein Herz steht still, du kannst es nicht fassen.
Schwanger – auf einmal viel mehr nur als ein Wort,
Wie war das jetzt mit Abtreibung? War es richtig oder Mord?

Die Frau mit Kinderwagen siehst du jetzt mit anderen Augen,
Wьrdest du als Mutter ьberhaupt etwas taugen?
Quдlende Gedanken immerzu in deinem Hirn
Und soviel Sachen, die dich jetzt noch zusдtzlich verwirren.
Vom Vater du noch nicht einmal den Nachnamen kennst,
Das kommt davon, so denkst du, wenn mit jedem du pennst.
Eigentlich war’s ja gut, doch jetzt sollst du bezahlen:
Fьr ‘ne halbe Stunde SpaЯ eine Zukunft voller Qual.

Wie aus Klebstoff erscheint dir die Zeit.
Bist du alleine oder bist du schon zu zweit?
Das bange Warten auf die Menstruation.
Wird es ‘ne Tochter oder wird es ein Sohn?

Wie aus Klebstoff...

Und kein Mensch auf der Welt, der dir helfen kann,
Nur weil du gerade ein Mдdchen bist und kein ScheiЯ Mann.
So ein Schwein kann wie ein Wilder durch die Gegend ficken
Und kann nie dabei ein Kind, hцchstens Lдuse kriegen.
Was sollst denn ausgerechnet du mit einem Kind?
Du stehst auf dem Dach, deine Haare wehen im Wind.




Ваше мнение



Капча