Die pechschwarze Mähne stand flatternd im Wind
das Herz eines Löwen
verspielt wie ein Kind
im Blizzard geboren
vom Teufel bewacht
hat der eiskalte Sturmwind sein Feuer entfacht

Ein Mann aus den Bergen hat ihn einst geseh'n
am Rande des Canyons
wo die Wölfe sonst steh'n
ein Pferd aus der Hölle von Satan gemacht
selbst das weiße im Auge war schwarz wie die Nacht

Ein wildes Pferd will keinen Sattel
ein alter Wolf frißt niemals aus der Hand
das Gold der Berge ist die Freiheit
wilde Pferde
wilde Wölfe
wildes Land

Sein glänzendes Fell hat noch niemand berührt
kein Mensch hat ihn jemals am Zügel geführt
die trommelden Hufe stampften im Sand
er war ein König und dies war sein Land

Hoch in den Rockys fand man ein Lasso
ein Schriftzug im Felsen erinnert daran
an die Zeit als die Wölfe und Mustangs verschwanden
an die Zeit als die Jagd auf die Freiheit begann

Ein wildes Pferd...




Ваше мнение



Капча