Abronasius: Bьcher, Bьcher! Hunderttausend Bьcher!
Alfred: Herr Professor!
Wir mьssen Sarah finden.
Abronsius: Aristoteles, Empedokles, Aeneas, Parmenides.
Und Nikomachos, Diogenes,
Antiochos, Maimonides!
Schon beim Riechen
Spьrґn wir die Weisheit der Griechen.
Alfred: Sie wratet hier irgendwo...
Abronsius: Mark Aurel und Augustinus.
Tacitus, Tibull, und Plato.
Peregrinus und Aqunus.
Caesar, Cicero und Cato.
Schon beim Tasten
Wird man zum Enthusiasten!
Alfred: Er hдlt sie gefangen...
Abronsius: Bei Kant kann sich der mьde Geist am reinen Denken laden.
Aber wenn der Autor Hegel heiЯt,
Wird man am Weltgeist traben.
Deutscher Tiefsinn auf Papier gedruckt nd alles Erstausgaben!
Nur Erbauliches, wohin man guckt.
Ein Leben ohne Bьcher wдr Tortur!
Alfred: wir haben nicht viel Zeit...
Abronsius: Spinoza und Kopernikus
Und alle Humanisten.
Paracelsius, Leibniz, Crusius.
Die frьhen Occulisten.
Hume und Locke und Hobbes und Mendelssohn.
Moral- und Kausalisten.
Und descartes, Montaigne und Hamilton
Und andere Erforscher der Natur.
Alfred: Es wird bald dunkel...
Abronsius: William Shakespeare, Humbold, Eckhart.
Moliere und Macchiavelli.
Und Erasmus, Schelling, Kierkegard.
Hans Sachs und Mary Shelly.
La Fontaine, Tagore, Plinius.
Da Gama, Bottecelli.
Herder, Maelowe, Poe und Livius.
In Leder, Leine, Pappe und Broschur




Ваше мнение



Капча