Hier oben wo die Luft am dьnnsten ist,
Wo nur Mut nich vor Angst die Augen schlieЯt,
Ist der Traum vom Fliegen so erfьllbar nah.
Die langen Bretter, die die Schwingen ersetzen,
Gesetze der Schwerkraft zu verletzten,
Der Schanzentisch als groЯes Katapult.

Als ein Spielball aller Winde,
Selbst Kontrolle nicht zu verliern,
AuЯer Kopf und Kragen mцglichst,
Doch nicht allzu viel verliern.
Das Kцnnen und das Wagnis,
In die Hocke gleich soweit,
Und der Puls rast mit nach oben,
Zum Absprung bereit

Chorus:
Adler sollen fliegen,
Adler sollen fliegen,
Die Adler sollen fliegen
Weit und hoch und frei.
Adler sollen fliegen,
Adler sollen fliegen,
Die Adler sollen fliegen
Weit und hoch und frei.
(dadadadadadadada...)

Zu kцnnen was kaum ein anderer kann,
Dafьr alles zu geben von Kindesbeinen an
Bis nach oben in die Tiefe gradeaus.
Mit SchweiЯ und Trдnen jeden Zweifel mьhsam weggewischt,
Mit Erfolgserlebnissen Kцrper und Seele neu erfrischt,
Der oben auf dem Treppchen steht, ist der, der sehr weit fliegt,
Was wirklich bei der Leistung zдhlt ist der innere Sieg

Chorus




Ваше мнение



Капча