Wie eine Blume am Winter beginnt
So wie ein Feuer im eisigen Wind,
Wie eine Puppe, die keiner mehr mag,
FЃhl ich mich am manchem Tag.
Dann seh ich die Wolken, die Ѓber uns sind,
Und h”re die Schreie der V”gel im Wind.
Ich singe als Antwort im Dunkel mein Lied
Und hoffe, dass nichts geschieht.

Ein bisschen Frieden, ein bisschen Sonne
fЃr diese Erde, auf der wir wohnen.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Freude,
ein bisschen W„rme, das wЃnsch ich mir.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Tr„umen
und dass die Menschen nicht so oft weinen.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Liebe,
dass ich die Hoffnung nie mehr verlier .

Ich weiss, meine Lieder, die „ndern nich viel.
Ich bin nur ein M„dchen, das sagt, was es fЃhlt.
Allein bin ich hilflos, ein Vogel im Wind,
Der SpЃrt, dass der Storm beginnt.

Ein bisschen Frieden, ein bisschen Sonne
fЃr diese Erde, auf der wir wohnen.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Freude,
ein bisschen W„rme, das wЃnsch ich mir.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Tr„umen
und dass die Menchen nicht so oft weinen.
Ein bisschen Frieden, ein bisschen Liebe,
dass ich die Hoffnung nie mehr verlier .

Sing mit mir ein kleines Lied,
dass die Welt im Frieden lebt.




Ваше мнение



Капча