Seymor:
Hoch mit dem Kopf und weg mit der Schminke
da nimmm das Tuch hier, reib die Augen dir frei.

Zeig dein Gesicht, auch wenn`s verweint ist,
es gihg dir nicht gut, doch das ist vorbei.

Jetzt hast du Seymor, nun bist du geborgen
und auch ohne Make Up kannst du sicher sein.
Jetz hast du Seymor, er wird für dich sorgen, denn nie mehr lässt dich Seymor allein.

Audrey:
Nie kann es jemals, wie`s kommen sollte
Daddy verließ uns, Mama war krank.
Und kam ein Mann, dann tat ich was er wollte
und bekam meistens Prügel als Dank.

Jetzt hab ich Seymor, nun bin ich geborgen.
Mich schlecht zu behandeln, fällt ihm niemals ein.
Jetzt hab ich Seymor, er wird für mich sorgen
denn nie mehr lässt mich Seymor allein.

Seymor:
Zwick mich und sag mir,dass ich träume
das Pech ist vorrüber, mein Gott es ist wahr.

Audrey:
Ich muss mich auch an das Glück erst gewöhnen
ob so etwas dauert ist mir noch nicht klar.

jetzt hab ich Seymor ich bin geborgen
für mich und Seymor fängt es erst an.

Das kam noch nie vor nachso viel Sorgen.

Seymor:
Auf einmal versteh ich! (2*)

Audrey:
Auf einmal versteh ich! (2*)

Denn du liebst Seymor, Seymor mein Mann!






Ваше мнение



Капча