Durch Wusten in die Schattenstadt,
Die Suche auf dem Weg verloren,
Wandernd unter dumpfen Wolkenstrahlen
Als der Ton verbla?t.

Wande spiegeln schleichend Schemen,
Flie?end wei? ich es nicht mehr.
Fragen laufen streng in Kreisen
Durch Gesichtermeere tot.

Und schallend lacht das Nichts hinter den Schatten
Blechernen Spott in Syrius-Dur.

Immer irgendwo, nie da.
Klarst und schon wieder vergessen
Stumm und krankelnd pocht das Wesen
Fratzen in mein Spiegelbild,
Und Kind das traumend starb...

Und meine Glieder su? im Winde stehen
Umfullt von Glasmeerreflektionen
Still und trachtend fortzugehen
Zuzweit inwohnt mit Dir entstiegen,
Andres Herz, mein Schattenkern.

Und blechern schallt das Tier hinter den Worten
Schlangelnden Untrieb in Ordnung und Form.

und meine Glieder su? im Winde stehn

im strunken Pulsarflu? der Zeit als sie schwiften...
(und meine Glieder su? im Winde stehn und warten)

....es ist so lustig hier zu sein.




Ваше мнение



Капча