Chor: Ehendu Namandu
Flьsse, die ьber Ufer gehn
Menschen, die nirgendwo hingehцr'n
Kinder, die ohne zu Hause sind
Frierende Seelen, Mammon ist blind

Ich wisch die Wolken fort
Und steig zum Himmel hinauf - heut Nacht
Ich fliege leicht wie der Wind
Naiv wie ein Kind
Auf der Suche nach Dir
Wenn es Dich wirklich gibt
Dann bist Du hier wo das All beginnt
Und dann kannst Du mich sehn
Dann kannst Du mich hцrn
Hilf uns hilf uns - hilf uns hilf uns - heut Nacht

Chor: Ehendu Namandu
Tiere, die niemals die Sonne sehn
Krieger, die nur die Gewalt verstehn
Zдrtlichkeit, die man bezahlen muЯ
Und Hunger inmitten von ЬberfluЯ

Er sieht so friedlich aus
Ein Ball aus Wolken und Meer heut Nacht
Unser blauer Planet
Wir spielen damit
Als kдm es gar nicht drauf an
Wenn Du nicht kommen kannst
Schick uns noch mal Deinen Sohn zurьck
Vielleicht versteh'n wir ihn heut
Es bleibt kaum noch Zeit
Bis unser Stern sich auflцst, wegweht
Hilf uns heut Nacht

Chor: Ehendu Namandu
Brьcken, die nur in den Abgrund fьhr'n
Eiserne Regeln, eiserne Tьrn
Zьge, die nicht mehr nach Hause fahr'n
Liebe, die nicht ьberleben kann




Ваше мнение



Капча