Pflanzen brauchen Dünger,und in Kot ist Energie,gibt man ihnen Gülle,wachsen sie wie noch nie,Der Bauer spannt den Traktor,vor das große Güllefaß,holt das dicke Saugrohr,Und befüllt es Naß.
Refrain: Mit seinen Güllefaß, aus Unawillmerich,fuhr er die Gülle fort er,war ein Mann wie ich,er wollte wochenlangimmer nur Gülle fahrner war ein Mann wie ich,hatte Sandalen an.
Ein Nachbar wäscht sein Auto,Gründlich wir es Poliert.Plötzlich kommt der Bauer,der das Auto veckdralliert.Das Schiebedach ist offen,Wo drin sitzt seine Frau.Das Auto ist betroffen,Seine Frau sieht aus wie Sau.
Refrain

Wenn er durch das Dorf fährt. ,Winkt ihm kaum jemand zu.Er grüßt vokalisch freundlich,Jeder denkt las mich in ruh.Die Straßen sind meist schmierig,Weil das Güllefaß nicht dicht.Die Menschen manchmal schwierig,Haben Spritzer im Gesicht.
Refrain: 2 mal

Strophe: sprechend. Ja Leute der Mann, um den es hier geht,Der bin ich selbst. Und ich weiß nur eins. Morgen um 5 Uhr,Werde ich garantiert wieder Gülle fahrn. Dann wird es wiederHeißen.
Singen: Pflanzen brauchen Dünger,Und in Kot ist Energie.Gib man ihnen Dünger,Wachsen sie wie noch nie.Wachsen sie wie noch nie.Wachsen sie wie noch nie.






Ваше мнение



Капча