Ich spiel ihr ab mittags
Den Betrunkenen vor
Ich flьstre ihr fremde
Komplimente ins Ohr
Ich fдchle ihr Kьhlung
Mit dem Kontoauszug
Sie hegt und sie pflegt
Meinen biblischen Pflug

Sie mag keine wahren Mдnner
Sie mag keine wahren Mдnner

Wahre Mдnner schwitzen im Dunkeln
Die Tropfen pechschwarz wie Fliegen
Vergessen wo sie gehn und stehn ihr letztes Wort
Es muЯ doch hier irgendwo liegen

Sie heuchelt Entflammbar
Ich Lцschbarkeit
Sie sagt schau du zitterst
Ich sag ich hab Zeit

Sie mag keine wahren Mдnner...

Was haben wir nur
Was hatten wir mal
In den Fenstern Gebisse
Um den Schornstein ein Schal
Was wird nun aus uns
Was war da noch gleich
Wimmernd und weich
Im schlammigen Teich

Wahre Mдnner fьrchten die Stille
Sie stichelt ihr Herz zum Kochen
Sie winken mit den Flьgeln ihrem Meer lebwohl
Zum Fliegen gezwungene Rochen

Sie mag keine wahren Mдnner...




Ваше мнение



Капча