Ich schreibe es mit jedem Blick
In Spiegelschrift auf deine Haut
Durchquere nur mein Augenlicht
Dann siehst du es dann liest du es

Auf Wolken bin ich sattelfest
Ich regne es auf dich hinab
Verleih dem Himmel deine Stirn
Und breite deine Arme aus

Fьhlst du das
Was ich nicht sagen will

Sei unbesorgt ich halte dich
Mein Atem trдgt mein Arm reicht weit
Schlaf ein in meinem Schultertal
Ich grabe deine Trдume um

So wie du dich beim Gehen wiegst
So wie dein Stein vom Herzen fдllt
Mit jeder Trдne die du lachst
So freut sich einst der Jьngste Tag

Fьhlst du das
Was ich nicht sagen will

MuЯ ich noch undeutlicher werden
Ich wollte nie so dankbar sein
Ich sehe das Gelobte Land
Ich lese es in deiner Hand

Fьhlst du das
Was ich nicht sagen will




Ваше мнение



Капча