Komm in meine Arme,
Wag dein ganzes Glueck.
Fall mir in die Haende,
Schau nicht mehr zurueck.

Wirst ein Raub der Falmmen,
Wenn's dich traurig macht.
Brenn an beiden Haenden,
Leuchte durch die Nacht.

Erinner' mich dran in tausend Jahren,
Was ich dir heute versprach:
Dies wird der Abend,
Dies wird der Abend,
Vor dem Morgen danach.

Lass uns nicht mehr warten,
Keuse keucht die Uhr.
Keiner, der allein ist,
Findet unsre Spur.

Keine Angst vor Wuenschen,
Keine Angst vor Gier.
Uns bewacht ein Engel
Und ein wildes Tier.

Erinner' mich dran in tausend Jahren,
Was ich dir heute versprach:
Dies wird der Abend,
Dies wird der Abend,
Vor dem Morgen danach.

Sag, was darf ich sein fuer dich,
Nenn mir Zeit, Gestalt und Ort.
Wenn die Haendler dich belagern -
Nur ein Wink, ich jag sie fort.
Leben wie ein langer Kuss ...
Komm und ueberquer den Fluss ...

Erinner' mich dran in tausend Jahren,
Was ich dir heute versprach:
Dies wird der Abend,
Dies wird der Abend,
Vor dem Morgen danach.

Text: Kunze
Musik: Luehrig




Ваше мнение



Капча