Mondlicht bescheint Deinen offenen Leib.
Mein Herz voll Glut - nach Dir es schreit, und es verstummt.
Augen voller Anklage, ьberkochende Agonie.
Zuckende Glieder, rinnsale von Blut - Katatonie.

Herzblut, ich hab Dein Herz gebrochen.
Herzblut, hab seinen Duft gerochen.

Herzblut, schenk mir Dein Herz.
Herzblut, schenk mir Dein Herz.
Herzblut, schenk mir Dein Herz.
Herzblut, schenk mir Dein Herz.

Zwei schnelle Schnitte, Augen in meiner Hand.
Ein ReiЯen am Fleisch, das Herz befreit, erkannt.
Welch zauberhafter Muskel, von Blut durchspьlt.
Ein heftiger BiЯ, der Geschmack leicht kьhl.

Herzblut, ich hab Dein Herz gebrochen.
Herzblut, hab seinen Duft gerochen.

Sie suchen nach mir, seit vielen Jahren.
Durch mich hat die Welt viel Leid erfahren.
Das Herz allein steckt voller Glauben.
Durch es allein kann die Seele ich rauben.
Meine Sammlung, sie wдchst von Nacht zu Nacht.
Ein Berg aus Menschenfleisch, meine Seele lacht.

Nichts erreicht diese unsдglichen Gefьhle,
Wenn ich in Deinem Kцrper nach dem Herzen wьhle.
Durch Die Jahrhunderte fьhrt mich mein Pfad.
Meine Gier nach Fleisch ist meine Saat.
Zerstьckelte Leiber pflastern meine Wege,
Zeugen von tot, den ich euch gebe.

Sie suchen nach mir, seit vielen Jahren.
Durch mich hat die Welt viel Leid erfahren.
Das Herz allein steckt voller Glauben.
Durch es allein kann die Seele ich rauben.
Meine Sammlung, sie wдchst von Nacht zu Nacht.
Ein Berg aus Menschenfleisch, meine Seele lacht.

Nichts erreicht diese unsдglichen Gefьhle,
Wenn ich in Deinem Kцrper nach dem Herzen wьhle.

Mondlicht bescheint Deinen offenen Leib.
Mein Herz voll Glut - nach Dir es schreit, und es verstummt.
Augen voller Anklage, ьberkochende Agonie.
Zuckende Glieder, rinnsale von Blut - Katatonie.




Ваше мнение



Капча