Lass dein Fleisch atmen
Leg es frei
Lass Luft daran

Die Haut ist stцrend
Nur ein Kдfig
ReiЯ sie dir vom Leib

Fahr tief die Klinge
Zerteil die Schichten
Trag sie einzeln ab

Dein Fleisch braucht Freiheit
Es drдngt nach drauЯen
Zeig ihm die Welt

Lass dein Fleisch bluten
Lass es tropfen
Es reinigt sich von selbst

Der Schmerz ist grausam
Raubt dir den Atem
Stцr dich nicht daran

Das Ziel vor Augen
Ein bloЯer Kцrper
Freiheit fьr das Fleisch

Leg auf den Haufen
Die rohe Masse
Die dich gefangen hielt

Dann zeig dich drauЯen
Die Welt erwartet
Dich so zu sehn

Lauf durch die Strassen
Der neue Heiland
Wie hat man dich herbeigesehnt

Doch bald wдchst nach
Was du verachtest
Die alte Haut wird immer sein

Das neue Fleisch
Zerrbild vom alten
So wird es ewig weitergehn

Des Heilands Haut - ist wunderschцn...




Ваше мнение



Капча