Wenn der helle Tag sich in deinen Augen bricht
Doch sein Schein berьhrt dich nicht
Ich sehe die Schatten auf deinem Gesicht
1.000 Narben in den Zьgen eingegraben
Als Abglanz vom Licht...

Da war niemand mehr,der zu dir spricht
Sie sind alle schon fort
Wohin sie gingen,weiЯt du nicht
Nur ihr Fleisch bleib zurьck
Ihr Blut in deinen Augen trьbt die Sicht
Wie ein Abglanz vom Licht
Und ein weiterer Teil von dir zerbricht...

Doch manchmal ist da die Stimme
Die aus dem Dunkeln zu dir spricht
Du kennst ihren sanften Klang
Doch ihren Namen kennst du nicht

Du verstehst kaum,was sie dir sagt
Und irgendwann verstummt sie ganz
Das Schemen verschwand im Lichterglanz
Von den Hдnden tropft das dunkle - Rot...
Und du bleibst allein zurьck mit dem - Tod...

Von dem,was du tatest




Ваше мнение



Капча