[I Andante]

Neiget ein tag sich
Der himmel verblaBt
und sterne
Sie flustern von ewigem licht

Flustern ewiges licht
Stilles shnen erwacht
Spurt das bluhen der nacht

Flustern ewiges licht
Weist im glanze ganz sacht
Auf verborgene macht

[II Vivace]

Ein beet aus tausend traumen
Entfaltet seine bluten
Kuhler hauch umwehet
Das fiebernde gemut

Hinaus in dunkle weiten
Auf schwerer dufte flugeln
Benetzt vom sternenschimmer
Von klarem sang betort

[Text: Waldura / Music: Waldura, Kailer]





Ваше мнение



Капча